Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kapitalanlagegesellschaft, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kapitalanlagegesellschaft · Nominativ Plural: Kapitalanlagegesellschaften
Worttrennung Ka-pi-tal-an-la-ge-ge-sell-schaft

Typische Verbindungen zu ›Kapitalanlagegesellschaft‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kapitalanlagegesellschaft‹.

Fonds Geschäftsführer auflegen gehörend rheinisch zweitgroßt

Verwendungsbeispiele für ›Kapitalanlagegesellschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und wenn eine Bank das beabsichtigt, braucht sie dazu keine besondere Kapitalanlagegesellschaft. [Die Zeit, 22.10.1965, Nr. 43]
Dazu ist an eine gemeinsame Kapitalanlagegesellschaft unter Führung der BHF gedacht. [Süddeutsche Zeitung, 27.10.1995]
So steht es schon seit Jahrzehnten im Gesetz über Kapitalanlagegesellschaften. [Die Welt, 03.03.2003]
Die Verteilung des Kapitals auf die verschiedenen Fonds übernimmt die Kapitalanlagegesellschaft. [Die Welt, 07.12.2001]
Ein Filter siebt geeignete Fonds aus dem Angebot von bisher 19 Kapitalanlagegesellschaften. [Die Welt, 13.09.2000]
Zitationshilfe
„Kapitalanlagegesellschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kapitalanlagegesellschaft>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kapitalanlage
Kapitalakkumulation
Kapitalabwanderung
Kapitalabfluss
Kapital
Kapitalanleger
Kapitalansammlung
Kapitalanteil
Kapitalaufnahme
Kapitalaufstockung