Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kapitalansammlung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kapitalansammlung · Nominativ Plural: Kapitalansammlungen
Worttrennung Ka-pi-tal-an-samm-lung
Wortzerlegung Kapital Ansammlung

Verwendungsbeispiele für ›Kapitalansammlung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einige Kritiker sehen freilich schon in der Kapitalansammlung des Fonds an sich eine gefährliche Konzentrationserscheinung. [Die Zeit, 02.10.1964, Nr. 40]
Die anderen Vergünstigungen für Kapitalansammlung gehen noch bis Ende 1958. [Die Zeit, 25.02.1957, Nr. 08]
Dafür sind eine großangelegte Übertragung moderner Technik und eine bedeutende Kapitalansammlung erforderlich. [Die Zeit, 11.05.1962, Nr. 19]
Kapitalansammlungen, die nicht mehr konkurrenzfähig waren, wurden dem Verfall überlassen wie die Menschen, die für sie gearbeitet hatten. [konkret, 1995]
In Wirklichkeit basiere das Rentensystem aber nicht auf einer Kapitalansammlung, sondern auf einem Umlageverfahren. [Süddeutsche Zeitung, 07.03.2002]
Zitationshilfe
„Kapitalansammlung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kapitalansammlung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kapitalanleger
Kapitalanlagegesellschaft
Kapitalanlage
Kapitalakkumulation
Kapitalabwanderung
Kapitalanteil
Kapitalaufnahme
Kapitalaufstockung
Kapitalaufwand
Kapitalausfuhr