Kapitalgewinn, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kapitalgewinn(e)s · Nominativ Plural: Kapitalgewinne
Worttrennung Ka-pi-tal-ge-winn

Typische Verbindungen zu ›Kapitalgewinn‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kapitalgewinn‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kapitalgewinn‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aus dem Verkauf rechne das Unternehmen mit einem Kapitalgewinn von etwa 100 Millionen DM.
Süddeutsche Zeitung, 29.10.1999
Bisher wurden nur die kurzfristigen Kapitalgewinne (weniger als 6 Monate) besteuert.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1965]
Die Tabaksteuer ist ungleich höher als die Steuer auf Kapitalgewinne.
Die Zeit, 18.02.2013, Nr. 07
Das hohe Ergebnis hänge allerdings sehr stark mit den realisierten Kapitalgewinnen zusammen, sagte Locher.
Die Welt, 15.09.1999
Der Aktienmarkt sollte davon profitieren, denn schließlich hängt der Kapitalgewinn von der Expansion der Industrie ab.
Die Zeit, 07.01.1963, Nr. 01
Zitationshilfe
„Kapitalgewinn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kapitalgewinn>, abgerufen am 19.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kapitalgesellschaft
kapitalgedeckt
Kapitalgeber
Kapitalflussrechnung
Kapitalfluss
Kapitalgewinnsteuer
Kapitalgut
Kapitalherabsetzung
Kapitalhilfe
Kapitalhirsch