Kapitallebensversicherung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kapitallebensversicherung · Nominativ Plural: Kapitallebensversicherungen
Aussprache 
Worttrennung Ka-pi-tal-le-bens-ver-si-che-rung

Typische Verbindungen zu ›Kapitallebensversicherung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kapitallebensversicherung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kapitallebensversicherung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei dieser Versicherung handelt es sich um eine klassische Kapitallebensversicherung.
Die Zeit, 06.10.2005, Nr. 41
Wenn die Kunden die Gewinne künftig versteuern müssen, wäre das das Ende der Kapitallebensversicherung?
Der Tagesspiegel, 23.02.2004
Die Kapitallebensversicherung dient in vielen Fällen dazu, Vermögen, welches auch vererbt werden kann, zu generieren.
Die Welt, 19.03.2003
Bonn - Kapitallebensversicherungen werden voraussichtlich erst ab Ende des Jahres besteuert.
Die Welt, 08.07.1999
In Frage kommen aber auch anderweitige Sicherheiten, etwa eine bereits längere Zeit angesparte Kapitallebensversicherung.
Süddeutsche Zeitung, 12.03.1994
Zitationshilfe
„Kapitallebensversicherung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kapitallebensversicherung>, abgerufen am 06.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kapitalkräftig
Kapitalkraft
Kapitalkostensatz
Kapitalkosten
Kapitalkonzentration
Kapitalmanagement
Kapitalmangel
Kapitalmarkt
Kapitalmarktexperte
Kapitalmarktgeschäft