Kapitalmarktzins, der
GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungKa-pi-tal-markt-zins (computergeneriert)
WortzerlegungKapitalmarktZins

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
Geldmarktzins · Kapitalmarktzins · ↗Marktzins
Oberbegriffe
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aktienkurse Anleiherenditen Anstieg Anziehen Euro-Raum Euroraum Geldmarktzinsen Inflationsrate Jahresverlauf Prozentpunkte Risikoprämie Rückgang Tiefstände Wechselkurs angenähert ansteigenden anziehen anziehenden fallende gestiegenen gesunkenen langfristigen nachgebenden niedrigen realen rückläufigen sinkenden steigenden verharren zehnjährigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kapitalmarktzins‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber der Kapitalmarktzins sinkt schon seit mehreren Monaten, könnte man weiter einwenden.
Die Zeit, 02.04.2001, Nr. 14
Damals habe es praktisch einen einheitlichen Kapitalmarktzins völlig unabhängig von der Länge des Engagements gegeben.
Süddeutsche Zeitung, 23.06.1994
Auf die Gefahr steigender Kapitalmarktzinsen geht der Finanzminister gar nicht ein.
Die Welt, 15.09.2004
Da die Kapitalmarktzinsen zurückgegangen seien, würden sich auch die Bedingungen für Investoren verbessern.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1991]
Der Sparzins kommt in diesen Tagen nach oben in Bewegung, nachdem der Kapitalmarktzins mit zehn Prozent mittlerweile weit vorausgeeilt ist.
o. A. [Th.]: Sparzins. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1981]
Zitationshilfe
„Kapitalmarktzins“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kapitalmarktzins>, abgerufen am 22.01.2018.

Weitere Informationen …