Kapitalstrom, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kapitalstrom(e)s · Nominativ Plural: Kapitalströme
Worttrennung Ka-pi-tal-strom
Wortzerlegung  Kapital Strom

Thesaurus

Synonymgruppe
Kapitalfluss · Kapitalstrom

Typische Verbindungen zu ›Kapitalstrom‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kapitalstrom‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kapitalstrom‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Neue Theorien beziehen jetzt das Wachstum der internationalen Kapitalströme als wesentliche Ursache ein.
Die Zeit, 08.01.2001, Nr. 02
Seit die Kurse festgeschrieben wurden, haben Kapitalströme diese Kurse auch nicht ins Wanken gebracht.
Die Welt, 28.06.2000
Ihm sei es ernst mit dem Umdirigieren der Kapitalströme von der Rüstung in die Industrie.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1988]
Ein globaler Finanzmarkt leitet heute riesige Kapitalströme mit größter Geschwindigkeit in oft unvorhersehbare Richtungen, wo sie rasch den höchsten Ertrag erzielen sollen.
Weizsäcker, Richard von: Dreimal Stunde Null? 1949 1969 1989, Berlin: Siedler Verlag 2001, S. 170
Die Auswertung der Ergebnisse nach dem Verhältnis ihrer Schwankungen und der geographischen Richtung des Kapitalstroms zur Zeitlage wird etwas zu summarisch behandelt.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1931, S. 474
Zitationshilfe
„Kapitalstrom“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kapitalstrom>, abgerufen am 05.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kapitalstrafe
Kapitalstock
kapitalstark
Kapitalspritze
Kapitalskündigung
Kapitalstruktur
Kapitaltransfer
Kapitalverbrechen
Kapitalverbrecher
Kapitalverflechtung