Kapitalverbrechen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Kapitalverbrechens · Nominativ Plural: Kapitalverbrechen
Aussprache  [kapiˈtaːlfɛɐ̯ˌbʀɛçn̩]
Worttrennung Ka-pi-tal-ver-bre-chen
Wortzerlegung  kapital Verbrechen
Dieser Eintrag war DWDS-Artikel des Tages am 10.10.2021.
eWDG

Bedeutung

schweres Verbrechen
Beispiele:
ein Kapitalverbrechen begehen
sich wegen eines Kapitalverbrechens zu verantworten haben
ein Kapitalverbrechen aufdecken

Thesaurus

Synonymgruppe
Kapitaldelikt · Kapitalverbrechen · Schwerverbrechen · schwere Straftat
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Kapitalverbrechen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kapitalverbrechen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kapitalverbrechen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da müßte schon einer ein Kapitalverbrechen begehen, wenn er endlich seinen Hut nehmen muß.
Die Zeit, 13.02.1978, Nr. 07
Sicher ist, dass man sich nicht erst dann schriftlich entschuldigt, wenn man ein Kapitalverbrechen begangen hat.
Süddeutsche Zeitung, 25.11.2003
Wie bei allen Kriminalmuseen steht auch hier das Kapitalverbrechen des Mordes an erster Stelle.
Welt und Wissen, 1927
Ein zwingendes öffentliches Interesse liegt in jedem Fall vor bei Kapitalverbrechen, staatsgefährdenden Delikten oder schweren Korruptionsfällen.
o. A. [rl]: Steuergeheimnis. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1976]
Wer ein Kapitalverbrechen begangen hat, wird mit der Todesstrafe bestraft.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1980]
Zitationshilfe
„Kapitalverbrechen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kapitalverbrechen>, abgerufen am 24.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kapitaltransfer
Kapitalstruktur
Kapitalstrom
Kapitalstrafe
Kapitalstock
Kapitalverbrecher
Kapitalverflechtung
Kapitalverhältnis
Kapitalverkehr
Kapitalverkehrsfreiheit