Kapitalverhältnis, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Kapitalverhältnisses · Nominativ Plural: Kapitalverhältnisse
WorttrennungKa-pi-tal-ver-hält-nis
WortzerlegungKapitalVerhältnis

Typische Verbindungen zu ›Kapitalverhältnis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Neuordnung reproduzieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kapitalverhältnis‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kapitalverhältnis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Kapitalverhältnis ist nämlich keine Frage des Willens und seiner Kraft.
o. A.: WAS WOLLTE RAKOWSKI IN BONN? In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1989]
Doch über Kapitalverhältnisse wird im Hause dieses deutschen Dichters nicht gesprochen.
konkret, 1985
Ebenso unfreiwillig enthüllt er die Absurdität der dem Kapitalverhältnis inhärenten Logik.
Kurz, Robert: Schwarzbuch Kapitalismus, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 629
Die Zwangsläufigkeit des »schwindenden Gewinns« liegt in den Kapitalverhältnissen, nicht an der Marxschen Theorie.
konkret, 1984
Eine wichtige Voraussetzung sei, dass zunächst die Kapitalverhältnisse der Börsengesellschaften geklärt werden.
Die Welt, 23.03.2000
Zitationshilfe
„Kapitalverhältnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kapitalverh%C3%A4ltnis>, abgerufen am 23.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kapitalverflechtung
Kapitalverbrecher
Kapitalverbrechen
Kapitaltransfer
Kapitalstruktur
Kapitalverkehr
Kapitalverkehrsfreiheit
Kapitalverkehrskontrolle
Kapitalvermögen
Kapitalvernichter