Kapitalversicherung

Worttrennung Ka-pi-tal-ver-si-che-rung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Versicherungswesen Versicherung, bei der die Versicherungsleistung in der Zahlung eines bestimmten, vertraglich festgelegten Kapitals besteht

Typische Verbindungen zu ›Kapitalversicherung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kapitalversicherung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kapitalversicherung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Kapitalversicherung deckt aber auch noch andere Leistungen nicht ab.
Süddeutsche Zeitung, 16.06.2000
Wer beispielsweise mindestens 50 Jahre alt ist, schließt die Kapitalversicherung auf das Leben des Kindes oder des jüngeren Partners ab.
Der Tagesspiegel, 09.05.1998
Abgeschlossen wird von einem Vierzigjährigen eine Kapitalversicherung über 10000 Mark.
Die Zeit, 03.02.1969, Nr. 05
Schließlich wird bundesweit fast jede zweite Kapitalversicherung vor Ablauf ihrer Vertragslaufzeit gekündigt.
Die Welt, 19.01.2004
Um Sparern und Rentnern entgegenzukommen, wird ferner die Besteuerung der Eingänge aus Renten und nichtrückkaufsfähigen Kapitalversicherungen gemildert.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1954]
Zitationshilfe
„Kapitalversicherung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kapitalversicherung>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kapitalvernichter
Kapitalvermögen
Kapitalverkehrskontrolle
Kapitalverkehrsfreiheit
Kapitalverkehr
Kapitalverwertung
Kapitalverzinsung
Kapitalwert
Kapitalwertmethode
Kapitalzins