Kapitalzufuhr, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kapitalzufuhr · Nominativ Plural: Kapitalzufuhren
WorttrennungKa-pi-tal-zu-fuhr (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

abschneiden ausländisch benötigen benötigt genehmigen kräftig notwendig nötig staatlich zusätzlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kapitalzufuhr‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er ist ein sinnvolles Instrument für die Kapitalzufuhr für junge Unternehmen.
Süddeutsche Zeitung, 11.12.2000
Baum bezweifelt, ob dies durch Kapitalzufuhr von außen gelingen wird.
Die Welt, 07.11.2000
Heute dagegen sind sie auf Kapitalzufuhr aus dem Ausland angewiesen.
Die Zeit, 12.06.1995, Nr. 24
Wonach überall in den neuen Staaten verlangt wird, sind technischer Beistand und Kapitalzufuhr aus den industriell entwickelten Ländern.
Panikkar, Kavalam Madhava: Neue Staaten in Asien und Afrika. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 10182
Iberia benötigt eine Kapitalzufuhr in Höhe von 130 Milliarden Peseten, die von der Regierung gewährt werden muß, wozu auch die Zustimmung der EU-Kommission notwendig ist.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1994]
Zitationshilfe
„Kapitalzufuhr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kapitalzufuhr>, abgerufen am 16.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kapitalzufluß
Kapitalzins
Kapitalwertmethode
Kapitalwert
Kapitalverzinsung
Kapitän
Kapitänin
Kapitänleutnant
Kapitänsbinde
Kapitänskajüte