Kapitulantentum, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungKa-pi-tu-lan-ten-tum (computergeneriert)
WortzerlegungKapitulant-tum

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sich mit Teilerfolgen zufrieden zu geben, gilt noch vielen als Kapitulantentum.
Die Zeit, 02.10.1981, Nr. 41
Gewiß werfen viele, die diese Bedingungen noch nicht verstanden haben, ihm Kapitulantentum vor.
Die Zeit, 20.04.1962, Nr. 16
Mit den Vorwürfen der Bildung einer »parteifeindlichen Fraktion«, des »Sozialdemokratismus« und des »Kapitulantentums« wurde auf der umgehend einberufenen 15.
Herbst, Andreas u. a.: Lexikon der Organisationen und Institutionen - S. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 5043
Sie verehrte ausländische Dinge und schmeichelte sich bei Ausländern ein, unterhielt verbotene ausländische Beziehungen und betrieb skrupellos Kapitulantentum und Staatsverrat.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1977]
Er mußte seine Tätigkeit im Bundesvorstand wegen »Kapitulantentums« beenden und wurde 1. Vors. des Kreisvorstandes Berlin-Köpenick des FDGB.
Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - B. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 2274
Zitationshilfe
„Kapitulantentum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kapitulantentum>, abgerufen am 27.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kapitulant
Kapitelüberschrift
Kapitelsaal
kapiteln
Kapitell
Kapitular
Kapitularien
Kapitulation
Kapitulationsverhandlung
kapitulieren