Kappung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kappung · Nominativ Plural: Kappungen
WorttrennungKap-pung (computergeneriert)
Wortzerlegungkappen-ung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abschaffung Altschuld Anschlussförderung Beihilfe Bezug Ehegatten-Splitting Ehegattensplitting Eigenheimzulage Einkommen Einkommensgrenze Förderung Rente Rentenanstieg Rentenerhöhung Rüstung Splitting Splittingvorteil Steuervorteil Streichung Subvention Zuschuß beabsichtigt betreffen geplant sofortig vorgesehen vornehmen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kappung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch die Kappung von Kapazitäten in allen europäischen Werken sei möglich.
Süddeutsche Zeitung, 18.08.2001
Liegt das zu versteuernde Einkommen erheblich höher, wirkt sich auch die Kappung sehr viel stärker aus.
Der Tagesspiegel, 23.07.1997
Die Kappung soll zunächst auf grenzüberschreitende Zahlungen beschränkt sein und erst nach zwei Jahren auch bei Zahlungen im Inland gelten.
Die Zeit, 24.07.2013 (online)
In dem Papier sind noch nicht die Folgen der Kappung der Wohnungsbauförderung berücksichtigt.
Die Welt, 19.03.2003
Heute will das Kabinett die Kappung der Rentenerhöhung für die Jahre 2000 und 2001 beschließen.
Bild, 23.06.1999
Zitationshilfe
„Kappung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kappung>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kappnaht
Kappmesser
Käpplein
Kapplaken
Käppi
Kappungsgrenze
Kappus
Kappzaum
Kappziegel
Kapriccio