Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Karakulschaf

Grammatik Substantiv
Worttrennung Ka-ra-kul-schaf
Wortzerlegung Karakul Schaf
eWDG

Bedeutung

in Usbekistan beheimatetes Fettschwanzschaf, dessen Lämmer den Persianerpelz liefern

Verwendungsbeispiele für ›Karakulschaf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In letzter Zeit wird das Karakulschaf als Pelztier besonders gezüchtet. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1939]]
Von den überaus wertvollen Karakulschafen wird gleichfalls eine Herde ausgestellt. [Dathe, Heinrich: Wegweiser durch den Tierpark, Berlin: OV 1976, S. 39]
Ende der siebziger Jahre wurde das Fell der Karakulschafe, das hauptsächlich aus dem dürregeplagten Südwestafrika kommt, knapp. [Die Zeit, 18.11.1983, Nr. 47]
Bei der Weidewirtschaft wird der Zucht von Karakulschafen besondere Bedeutung beigemessen. [o. A. [(AP)]: Usbekistan. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1989]]
Ohne Wasser dehnt sich die Wüste aus, weiden bald Karakulschafe, wo jetzt dicht verhüllte Frauen unter sengender Sonne über den Furchen kauern und Baumwollschösslinge vereinzeln. [Der Tagesspiegel, 15.12.2000]
Zitationshilfe
„Karakulschaf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Karakulschaf>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Karakul
Karakal
Karagös
Karaffe
Karacho
Karaman
Karambolage
Karamell
Karamellbier
Karamellbonbon