Karawanenführer, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Karawanenführers · Nominativ Plural: Karawanenführer
WorttrennungKa-ra-wa-nen-füh-rer
WortzerlegungKarawaneFührer
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2018

Bedeutung

wegekundiger Anführer einer Karawane
Beispiele:
Im Kampf um Wasserstellen und Oasen treiben die Karawanenführer ihre Kamele durch die ganze Wüste. [Bild am Sonntag, 12.07.1998]
[…] gelobt sei Allah! ruft der Karawanenführer aus, wenn er die Karawane von der letzten Höhe der Hamada auf den steilen Serpentinen der alten Straße in das Wadi des MʼZab führt und plötzlich in der Tiefe des Tales ein Heer von Dattelpalmen vor sich sieht und daneben auf einem kleinen runden Hügel Ghardaia – die Königin der Oasenstädte des MʼZab. [Berliner Zeitung, 24.04.1964]
Am Anfang ist die Karawane noch gestärkt, aber je weiter sie geht, umso mehr Dünen sich vor ihr auftürmt, desto müder und durstiger wird sie. Da sei es ganz normal, dass die Mannschaft zwischendurch meutere, sagen die Karawanenführer. [Süddeutsche Zeitung, 26.04.2014]
Im »Himalaja«, in 5000 Meter Höhe, machen sich die Dolpo-Pa [ein tibetanischer Stamm] auf den schweren Weg mit ihren Yaks über hohe Pässe, um in fernen Tälern Salz gegen Getreide zu tauschen. Als der Karawanenführer tödlich verunglückt, weigert sich dessen Vater, dem jungen Karma die Führung der Karawane zu überlassen. [Bild, 07.07.2000]
[…] die Sahara, von arabischen Karawanenführern »Meer ohne Wasser« genannt, besteht nur zu einem Fünftel aus Sand, dagegen aus sehr viel Gebirge. [Der Tagesspiegel, 13.11.1998]
Zitationshilfe
„Karawanenführer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Karawanenführer>, abgerufen am 20.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Karawane
Karavelle
Karausche
Karateka
Karate
Karawanenhandel
Karawanenreise
Karawanenstraße
Karawanserei
karb-