Kardinaltugend, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKar-di-nal-tu-gend
WortzerlegungkardinalTugend
eWDG, 1969

Bedeutung

Haupttugend
Beispiel:
Platon nennt Weisheit, Tapferkeit, Besonnenheit und Gerechtigkeit die vier Kardinaltugenden

Typische Verbindungen
computergeneriert

Geduld Gerechtigkeit Klugheit Mäßigung Tapferkeit Tugend Weisheit christlich klassisch vier

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kardinaltugend‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das ist die Lehre von den später so genannten vier Kardinaltugenden.
Blättner, Fritz: Geschichte der Pädagogik, Heidelberg: Quelle & Meyer 1961 [1951], S. 16
Und Neugier gilt seit je als die Kardinaltugend der Journalisten.
Die Welt, 20.01.2005
Da wird man den Mut zur Lücke zu einer Kardinaltugend entwickeln müssen.
Die Zeit, 15.11.1996, Nr. 47
In der Tat zählt die Geduld zu den Kardinaltugenden im Islam.
Hagemann, Ludwig: Leiden. In: Lexikon des Islam, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 840
Sie haben nur der bereits soeben erwähnten vierten Kardinaltugend, der Wahrheit, die Ehre zu geben.
Klabund: Der Kreidekreis. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1925], S. 15006
Zitationshilfe
„Kardinaltugend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kardinaltugend>, abgerufen am 16.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kardinalswürde
Kardinalstaatssekretär
Kardinalskollegium
Kardinalshut
Kardinalsgewand
Kardinalvikar
Kardinalzahl
Kardinalzeichen
kardio-
Kardiograf