Kardiologie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kardiologie · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungKar-dio-lo-gie
HerkunftGriechisch
Wortzerlegungkardio--logie
eWDG, 1969

Bedeutung

Medizin Wissenschaft und Lehre vom Herzen und von seinen Erkrankungen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

kardial · Kardio- · Kardiograph · Kardiogramm · Kardiologe · Kardiologie
kardial Adj. ‘das Herz betreffend, vom Herzen ausgehend’, medizinisches Fachwort seit Anfang des 20. Jhs., entsprechend gleichbed. mlat. cardialis. Zugrunde liegt mlat. cardia ‘Herz, Herzkrankheit’, griech. kardía (καρδία) ‘Herz, Magen(mund)’. Vgl. medizin.-lat. cardia „wird von zweyen Principal-Theilen gesaget: vom Hertzen, von des lincken Magens Mund-Loch“ (1716). Daher noch in heutiger medizin. Fachsprache Kardialgie ‘Magenkrampf’ und ‘Schmerzen im Bereich des Herzens’, griech. kardialgía (καρδιαλγία) ‘Herz-, Magenschmerz’; vgl. Kardiospasmus ‘Krampf des Magenmundes’. Kardio- Kompositionsform von griech. kardía (καρδία) ‘Herz’ (s. oben) in gelehrten Bildungen wie Kardiograph m. ‘Gerät zur Aufzeichnung der Herzbewegungen’, älter Kardiagraph (2. Hälfte 19. Jh.), und Kardiogramm n. ‘graphisch aufgezeichnete Kurve der Herzbewegungen’ (Herzstoßkurve), zuerst Telekardiogramm (1906), heute Elektrokardiogramm ‘Aufzeichnung der Herzaktionsströme’, meist in der Abkürzungsform EKG. Kardiologe m. Facharzt für Herzkrankheiten, Kardiologie f. Lehre vom Herzen und seinen Erkrankungen (beide 20. Jh.; s. ↗-loge, ↗-logie).

Typische Verbindungen
computergeneriert

AK Abteilung Charité Chefarzt Chirurgie Direktor Facharzt Gesellschaft Herzchirurgie Herzzentrum Intensivmedizin Kardiochirurgie Klinik Klinikum Medizin Neurologie Oberarzt Onkologie Orthopädie Pneumologie Radiologie Rheumatologie UKE Universitätsklinik Universitätsklinikum Weltkongreß Zeitschrift molekular präventiv pädiatrisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kardiologie‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Instrumente der Kardiologie liefern bei Frauen weniger exakte Ergebnisse.
Der Tagesspiegel, 04.11.2003
In zwei Jahren will er seine Prüfung als Facharzt für Kardiologie ablegen.
Süddeutsche Zeitung, 13.01.2003
Das letzte in Stein gemeißelte Gesetz der Kardiologie fiel erst vor einem Monat.
Die Zeit, 04.03.2002, Nr. 09
Auch die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie sieht dieses wahrscheinlich differenzierter.
Die Welt, 12.03.2001
Schließlich erhoffe er Zusammenarbeit der medizinischen Institute und der Hochschulen auf den Schwerpunktgebieten Kardiologie, Krebsforschung und Umweltschäden.
Nr. 77: Delegationsgespräch Kohl mit Mazowiecki vom 10. November 1989. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 9296
Zitationshilfe
„Kardiologie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kardiologie>, abgerufen am 26.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kardiologe
Kardioide
Kardiographie
Kardiograph
Kardiogramm
kardiologisch
Kardiolyse
Kardiomegalie
Kardiomyopathie
Kardiopathie