Kardiomyopathie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kardiomyopathie
Aussprache
WorttrennungKar-di-omy-opa-thie · Kar-di-omyo-pa-thie · Kar-dio-my-opa-thie · Kar-dio-myo-pa-thie
Wortzerlegungkardio-Myopathie

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor allem für die meist jungen Patienten mit der relativ seltenen, unheilbar voranschreitenden Herzmuskelkrankheit Kardiomyopathie gibt es keine Alternativen zur Transplantation.
Die Zeit, 27.11.1987, Nr. 49
Häufigste Ursache für den plötzlichen Tod von Sportlern unter 35 ist die hypertrophe Kardiomyopathie, eine krankhafte Verdickung des Muskelgewebes der Herzwand.
Der Tagesspiegel, 22.09.2003
Dieses Unternehmen sucht nach Impfstoffen gegen Krebs und nach Medikamenten gegen die sogenannte Dilatierte Kardiomyopathie, eine fortschreitende Zerstörung des Herzgewebes.
o. A.: Gründerzeit ! In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]
Manchmal kann es auch auf eine Schwäche des Herzmuskels hindeuten, in der Fachsprache dilatative Kardiomyopathie genannt.
Süddeutsche Zeitung, 22.01.2002
Allein in Deutschland leiden rund 500 000 Patienten an der so genannten dilatativen Kardiomyopathie.
Die Welt, 18.01.2002
Zitationshilfe
„Kardiomyopathie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kardiomyopathie>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kardiomegalie
Kardiolyse
kardiologisch
Kardiologie
Kardiologe
Kardiopathie
Kardioplegie
Kardiospasmus
Kardiotokograf
Kardiotokograph