Karikatur, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Karikatur · Nominativ Plural: Karikaturen
Aussprache 
Worttrennung Ka-ri-ka-tur
Wortbildung  mit ›Karikatur‹ als Erstglied: Karikaturenstreit · Karikaturenzeichner · Karikaturist · karikaturartig · karikaturenhaft · karikaturesk · karikaturhaft
Herkunft aus gleichbedeutend caricaturaital, eigentlich ‘Überladung, Übertreibung’ < caricareital ‘beladen, übertrieben komisch darstellen’ (karikieren)
eWDG

Bedeutung

bildliche oder literarische (künstlerische) Darstellung, in der charakteristische Eigenschaften von Menschen, Dingen, Situationen ins Komische, Groteske, Humoristische gesteigert und damit der Lächerlichkeit preisgegeben werden
Beispiele:
Karikaturen zeichnen
eine freche, politische Karikatur
die Kunst der Karikatur
Der erwähnte Aufsatz wirkte auf mich wie eine Karikatur Ihrer Schrift [ RathenauBriefe2,202]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Karikatur · karikieren · Karikaturist
Karikatur f. ‘übertrieben, komisch, grotesk, humoristisch verzerrte künstlerische Darstellung von Personen oder Sachen, Zerrbild, Spottbild’, um 1760 als Fachwort der Malerei aus ital. caricatura, eigentlich ‘Überladung, Übertreibung’, entlehnt, abgeleitet von ital. caricare ‘beladen, übertrieben komisch darstellen’ (spätlat. carricāre ‘beladen’, zu lat. carrus ‘Karren’, s. Karre). karikieren Vb. ‘übertrieben oder verzerrt darstellen’, übertragen ‘lächerlich machen’ (19. Jh.), ital. caricare (s. oben). Karikaturist m. (18. Jh.), ital. caricaturista.

Thesaurus

Synonymgruppe
Glosse · Karikatur · Parodie · Persiflage · Satire · Verspottung · humoristische Verarbeitung · Überspitzung · Übertreibung · Überzeichnung  ●  Veräppelung  ugs.
Antonyme
Synonymgruppe
Karikatur (einer Sache) · Spottbild · Zerrbild · verzerrte Darstellung
Synonymgruppe
(politische) Karikatur · kritischer Cartoon

Typische Verbindungen zu ›Karikatur‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Karikatur‹.

Verwendungsbeispiele für ›Karikatur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gewiß ist es sehr schwer, mit dieser Gestalt an der Karikatur vorbeizukommen. [Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 02.03.1904]
Die Karikatur ist danach ein Mittel, ein falsches Ansehen zu berichtigen. [Schuh, Franz: Schreibkräfte, Köln: DuMont 2000, S. 207]
Wer die Kosten nicht scheut, erhält neben Karikaturen auch aktuelles Bildmaterial. [C't, 1994, Nr. 12]
Aber er ist eben geflogen, und dies hier ist eine Karikatur. [Tucholsky, Kurt: Der innere Monolog. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1927], S. 8842]
Er wirkte auf dem Foto fast wie seine eigene Karikatur. [Die Zeit, 24.02.2000, Nr. 9]
Zitationshilfe
„Karikatur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Karikatur>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Karies
Karibu
Karibikstaat
Kargheit
Kargador
Karikaturenstreit
Karikaturenzeichner
Karikaturist
Karitas
Karkasse