Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Karlsbader

Grammatik Adjektiv · indeklinabel
Aussprache 
Worttrennung Karls-ba-der

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. aus Karlsbad stammend
  2. 2. ...
eWDG

Bedeutungen

1.
aus Karlsbad stammend
Beispiele:
Karlsbader Salz
Karlsbader Oblaten
2.
Beispiel:
Karlsbader (Handschuhe) (= Handschuhe, deren Innenfläche aus Leder besteht und deren Oberteil gehäkelt oder gestrickt ist)

Verwendungsbeispiele für ›Karlsbader‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aufgrund der geringen Kapazität der Karlsbader Kinos sahen sie sich allerdings höchstens drei Filme an. [Die Welt, 17.07.2000]
Die Karlsbader Beschlüsse waren dafür freilich ein untaugliches und noch dazu unrechtmäßiges Mittel. [Die Zeit, 04.03.1991, Nr. 09]
Auch die Karlsbader Beschlüsse sind nach dreißig Jahren wiederaufgehoben worden. [Die Zeit, 17.10.1997, Nr. 43]
Fünf Jahre lang hatte Wilhelm I. die Karlsbader Beschlüsse eher lax als rigoros durchführen lassen. [Die Zeit, 14.10.1977, Nr. 42]
Die Karlsbader Beschlüsse richteten sich vor allem gegen die Universitäten, gegen die akademische und literarische Freiheit. [Mann, Golo: Politische Entwicklung Europas und Amerikas 1815-1871. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 16913]
Zitationshilfe
„Karlsbader“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Karlsbader>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Karlist
Karling
Karline
Karl-Marx-Orden
Karkasse
Karma
Karmelit
Karmeliter
Karmelitergeist
Karmeliterin