Karlsbader

Grammatik Adjektiv · indeklinabel
Aussprache 
Worttrennung Karls-ba-der

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. aus Karlsbad stammend
  2. 2. ...
eWDG

Bedeutungen

1.
aus Karlsbad stammend
Beispiele:
Karlsbader Salz
Karlsbader Oblaten
2.
Beispiel:
Karlsbader (Handschuhe) (= Handschuhe, deren Innenfläche aus Leder besteht und deren Oberteil gehäkelt oder gestrickt ist)

Typische Verbindungen zu ›Karlsbader‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Karlsbader‹.

Verwendungsbeispiele für ›Karlsbader‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aufgrund der geringen Kapazität der Karlsbader Kinos sahen sie sich allerdings höchstens drei Filme an.
Die Welt, 17.07.2000
Die Karlsbader Beschlüsse waren dafür freilich ein untaugliches und noch dazu unrechtmäßiges Mittel.
Die Zeit, 04.03.1991, Nr. 09
Die Karlsbader Beschlüsse richteten sich vor allem gegen die Universitäten, gegen die akademische und literarische Freiheit.
Mann, Golo: Politische Entwicklung Europas und Amerikas 1815-1871. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 16913
Der tschechische Ministerpräsident beginnt Verhandlungen mit einer sudetendeutschen Delegation über die Karlsbader Punkte.
o. A.: 1938. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 1092
In Deutschland fiel die Zensur erst 1848 mit der Aufhebung der Karlsbader Beschlüsse.
Auhofer, H.: Presse. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 26926
Zitationshilfe
„Karlsbader“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Karlsbader>, abgerufen am 19.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Karlist
Karling
Karline
Karl-Marx-Orden
Karkasse
Karma
Karmelit
Karmeliter
Karmelitergeist
Karmeliterin