Karnevalstrubel

Grammatik Substantiv
Worttrennung Kar-ne-vals-tru-bel
Wortzerlegung  Karneval Trubel
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
großer, bunter Karnevalstrubel

Thesaurus

Synonymgruppe
Karnevalstrubel · närrisches Treiben
Assoziationen
  • (die) tollen Tage · Fasching · Fastnacht · Karneval · die närrischen Tage  ●  Fasnacht  ugs., schweiz. · Fasnet  ugs., schwäbisch, alemannisch · Fastelovend  ugs., kölsch, rheinisch · fünfte Jahreszeit  ugs.

Verwendungsbeispiele für ›Karnevalstrubel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Kölner Karnevalstrubel hatte er zwei Polizisten aufgefordert, ihn nach Hause zu chauffieren.
Bild, 29.03.2003
Während sich von draußen Karnevalstrubel vernehmen lässt, tritt Alfred vor die Todkranke.
Fath, Rolf: Werke - T. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 25773
Bevor sich die Teilnehmer aus sechs Kliniken Rios in den Karnevalstrubel stürzen durften, herrschte Hochbetrieb in den hauseigenen Werkstätten.
Süddeutsche Zeitung, 18.02.2002
Die Gebrüder Larsen boten überwältigend komische Figuren und rissen die Mitläufer in den Karnevalstrubel hinein.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 04.03.1909
Konsumgüter-, Getränke- und Autoindustrie richten sich auf ein bescheidenes Weihnachtsgeschäft, gedämpften Karnevalstrubel und mangelnde Kauflust der Autofahrer ein.
Süddeutsche Zeitung, 14.11.1997
Zitationshilfe
„Karnevalstrubel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Karnevalstrubel>, abgerufen am 07.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Karnevalstreiben
Karnevalsstimmung
Karnevalssitzung
Karnevalssession
Karnevalsschlager
Karnevalsumzug
Karnevalsveranstaltung
Karnevalsverein
Karnevalszeit
Karnevalszug