Kartoffelkäfer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kartoffelkäfers · Nominativ Plural: Kartoffelkäfer
Aussprache 
Worttrennung Kar-tof-fel-kä-fer
Wortzerlegung  Kartoffel Käfer
Wortbildung  mit ›Kartoffelkäfer‹ als Erstglied: Kartoffelkäferbefall
eWDG

Bedeutung

gelbschwarzgestreifter Blattkäfer, der großen Schaden auf den Kartoffeläckern anrichtet

Thesaurus

Synonymgruppe
Kartoffelkäfer  ●  Erdäpfelkäfer  österr.

Typische Verbindungen zu ›Kartoffelkäfer‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kartoffelkäfer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kartoffelkäfer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In Frankreich hat es ebenfalls zumindest Forschungen an Kartoffelkäfern gegeben.
Die Zeit, 19.08.2002, Nr. 33
Auch heute fallen weltweit jährlich viele tausend Felder dem gefräßigen Kartoffelkäfer zum Opfer.
Süddeutsche Zeitung, 06.02.2001
Willi hoffte, den Schaden, den er mit Maikäfern angerichtet hatte, mit Kartoffelkäfern wieder wettmachen zu können.
Jentzsch, Kerstin: Ankunft der Pandora, München: Heyne 1997 [1996], S. 100
Und jetzt fängt Mutti auch noch von ihren abgefressenen Tomaten und den Kartoffelkäfern an.
Dölling, Beate: Hör auf zu trommeln, Herz, Weinheim: Beltz & Gelberg 2003, S. 240
Fraßschäden an den Pflanzen verursachen gelegentlich der Kartoffelkäfer und seine Larven.
o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 469
Zitationshilfe
„Kartoffelkäfer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kartoffelk%C3%A4fer>, abgerufen am 29.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kartoffelhorde
Kartoffelhacke
Kartoffelgulasch
Kartoffelgabel
Kartoffelflocken
Kartoffelkäferbefall
Kartoffelkarte
Kartoffelkeller
Kartoffelkeulchen
Kartoffelkloß