Kartoffelschale, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kartoffelschale · Nominativ Plural: Kartoffelschalen
WorttrennungKar-tof-fel-scha-le
WortzerlegungKartoffelSchale1

Typische Verbindungen
computergeneriert

roh

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kartoffelschale‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jetzt, muss man sagen, ernährt es sich anscheinend von Kartoffelschalen.
Die Welt, 29.01.2001
Es geht darum, das längste zusammenhängende Stück einer Kartoffelschale herzustellen.
Süddeutsche Zeitung, 10.08.2000
Aber die Aufsicht beim Schälen blieb, als hinge, was und wie ich später sein werde, von der Kartoffelschale ab.
Müller,Herta: Der König verneigt sich und tötet, München: Carl Hanser Verlag 2003, S. 138
Sie waren so hungrig, daß sie in Abfällen nach etwas Nahrung suchten, nach Kartoffelschalen.
o. A.: Neunundsechzigster Tag. Mittwoch, 27. Februar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 2847
Der setzte sich wieder und legte die Briefe mitten in die Kartoffelschalen und Soßenflecken hinein.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1960], S. 359
Zitationshilfe
„Kartoffelschale“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kartoffelschale>, abgerufen am 23.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kartoffelsalat
Kartoffelsack
Kartoffelroder
Kartoffelrodemaschine
Kartoffelreibe
Kartoffelschäler
Kartoffelschälmaschine
Kartoffelschälmesser
Kartoffelschlag
Kartoffelschmarren