Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kasatschok

Worttrennung Ka-sa-tschok · Ka-sat-schok
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

russischer Volkstanz, bei dem mit verschränkten Armen aus der Hocke die Beine abwechselnd in immer schneller werdendem Rhythmus nach vorn geworfen werden

Verwendungsbeispiele für ›Kasatschok‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf allen wichtigen kommunistischen Tagungen musste das Mädchen aus Russland nun Kasatschok tanzen. [Der Tagesspiegel, 02.02.2000]
Sein Tanz an der Außenlinie erinnerte an eine Mischung aus Kasatschok und fernöstlicher Kampfsportpose. [Süddeutsche Zeitung, 26.05.1995]
Unter den Lichtern der Kreml‑Türme wird im Haus mit dem üppigen Marmorverbrauch nicht nur Kasatschok getanzt. [Die Welt, 03.11.2003]
Fachleute für extreme Kälte sind die Russen, und da trifft es sich gut, dass diese außerdem grandiose Artisten haben, den Wodka und den Kasatschok. [Der Tagesspiegel, 04.12.2000]
Der choreographische Spannungsbogen reicht vom klassischen irischen Volkstanz über Flamenco und Kasatschok bis hin zum Breakdance. [Die Zeit, 09.09.2007 (online)]
Zitationshilfe
„Kasatschok“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kasatschok>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kasak
Kasack
Kasachische
Kasachisch
Kasachin
Kasba
Kasbah
Kasch
Kascha
Kaschan