Kassaausgabe

GrammatikSubstantiv
WorttrennungKas-sa-aus-ga-be (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hier legten die Kassenausgaben um jeweils mehr als acht Prozent zu.
Der Tagesspiegel, 04.06.2003
Diese sieht im Kern vor, die Kassenausgaben durch ein Globalbudget zu deckeln.
Die Welt, 29.10.1999
Die Generalversammlung nahm alsdann eine genaue Prüfung der Kassenausgaben vor.
Bebel, August: Aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1910], S. 3817
Die straffe Plafonierung der Kassenausgaben für ambulante ärztliche Versorgung sei ungerecht und willkürlich, argumentieren sie.
Süddeutsche Zeitung, 18.12.1998
Von 1970 bis 1985 stiegen die Kassenausgaben für Zahnersatz um 813 Prozent.
Die Zeit, 03.02.1986, Nr. 05
Zitationshilfe
„Kassaausgabe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kassaausgabe>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kassa
Kasperpuppe
kaspern
Kasperletheater
Kasperlespiel
Kassabestand
Kassabuch
Kassagebarung
Kassageschäft
Kassakurs