Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Kassenarzt, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKas-sen-arzt
WortzerlegungKasseArzt
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Arzt, der das Recht u. die Verpflichtung hat, Mitglieder einer gesetzlichen Krankenkasse gegen Vorlage eines Krankenscheins zu behandeln

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zudem wirft sie den Kassenärzten vor, nicht wirtschaftlich zu arbeiten.
Die Welt, 30.11.2005
Nun wird im Mai die bayerische Vertretung der Kassenärzte die endgültige Entscheidung treffen.
Süddeutsche Zeitung, 04.05.1996
Schon haben sich 13 westdeutsche Kassenärzte den Apparat in die Praxis gestellt.
Der Spiegel, 06.08.1984
Ich bin selbst Kassenarzt und hatte das in sehr vielen Fällen, wenn einer sich nicht krank meldete, so mußte er zur Arbeit gehen.
o. A.: Einhundertfünfundvierzigster Tag. Montag, 3. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 22293
So wird auch der Kassenarzt zum Hausarzt und zum Freund der Familie.
Weber, Annemarie (Hg.), Die Hygiene der Schulbank, Wiesbaden: Falken-Verl. 1955, S. 360
Zitationshilfe
„Kassenarzt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kassenarzt>, abgerufen am 27.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kassenabschluß
Kasseler
Kasse
Kassazahlung
kassatorisch
kassenärztlich
Kassenausweis
Kassenbeamte
Kassenbeitrag
Kassenbereich