Kassenbeitrag, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kassenbeitrag(e)s · Nominativ Plural: Kassenbeiträge
Worttrennung Kas-sen-bei-trag
Wortzerlegung  Kasse Beitrag

Thesaurus

Synonymgruppe
Krankenkassenbeitrag  ●  Kassenbeitrag  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Kassenbeitrag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kassenbeitrag‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kassenbeitrag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Deswegen werde es im heutigen System zwangsläufig zu höheren Kassenbeiträgen kommen.
Die Zeit, 20.07.2011 (online)
Unmittelbar mögen die Unternehmen zwar dann nicht mehr von steigenden Kassenbeiträgen betroffen sein.
Die Welt, 11.09.2003
Im kommenden Jahr hätte sie sich für steigende Kassenbeiträge rechtfertigen müssen.
Süddeutsche Zeitung, 28.09.2000
Er erhält möglicherweise mehrere hundert Mark seiner gezahlten Kassenbeiträge zurück.
Der Tagesspiegel, 07.08.1997
Die Kassenbeiträge sind notwendige Auslagen für die Leistung, die insgesamt lohnend gestaltet werden muß.
o. A.: GESUNDHEIT - EIN GUT UND SEIN PREIS. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1988]
Zitationshilfe
„Kassenbeitrag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kassenbeitrag>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kassenbeamte
Kassenausweis
kassenärztlich
Kassenarzt
Kassenabschluss
Kassenbereich
Kassenbericht
Kassenbestand
Kassenblock
Kassenbon