Kassiererin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kassiererin · Nominativ Plural: Kassiererinnen
Aussprache 
Worttrennung Kas-sie-re-rin
Wortzerlegung Kassierer-in1

Thesaurus

Synonymgruppe
Geldeinnehmer · Geldeintreiber  ●  Kassierer  männl. · Kassiererin  weibl.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Kassiererin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kassiererin‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kassiererin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Kassiererin hat den Überfall bis heute nicht verkraftet, sie ist immer noch arbeitsunfähig.
Bild, 18.03.2004
Immer nervöser wird er, schließlich schießt er eine Kassiererin nieder.
Der Tagesspiegel, 23.03.2002
Dabei legte er seine krummen Finger vertrauensvoll auf die fleischigen Hände der russischen Kassiererin.
Jentzsch, Kerstin: Ankunft der Pandora, München: Heyne 1997 [1996], S. 391
Die Kassiererin am Eingang schrieb in deutscher Schrift einen Bon aus.
Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 957
Als ich zurückkam, saß in der Cafeteria eine andere Kassiererin.
Becker, Jurek: Amanda herzlos, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1993 [1992], S. 365
Zitationshilfe
„Kassiererin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kassiererin>, abgerufen am 19.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kassierer
kassieren
Kassier
Kassie
Kasside
Kassierin
Kassierung
Kassinett
Kassiopeia
Kassiopeium