Kasuist, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kasuisten · Nominativ Plural: Kasuisten
Aussprache 
Worttrennung Ka-su-ist
Herkunft Latein
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
Vertreter der Kasuistik
2.
abwertend spitzfindig argumentierender Mensch, Haarspalter, Wortverdreher

Thesaurus

Synonymgruppe
Deutler · ↗Haarspalter · Kasuist · ↗Silbenstecher · ↗Sophist · Splitterrichter · ↗Täuscher · Verwirrer · ↗Wortklauber · ↗Wortverdreher  ●  ↗Rabulist  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiel für ›Kasuist‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der „Gekauften Prüfung“, vor einigen Monaten, präparierte er, als umsichtiger Kasuist, einen zweischneidigen Fall von läßlicher und doch gravierender Sünde heraus.
Die Zeit, 26.04.1951, Nr. 17
Zitationshilfe
„Kasuist“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kasuist>, abgerufen am 26.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kasuarine
Kasuarina
Kasuar
Kasualien
kasual
Kasuistik
kasuistisch
Kasus
Kasusbildung
Kasusendung