Katalog, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Katalog(e)s · Nominativ Plural: Kataloge
Aussprache
WorttrennungKa-ta-log (computergeneriert)
HerkunftGriechisch
Wortbildung mit ›Katalog‹ als Erstglied: ↗Katalograum · ↗Katalogwert · ↗katalogisieren
 ·  mit ›Katalog‹ als Letztglied: ↗Anforderungskatalog · ↗Aufgabenkatalog · ↗Auktionskatalog · ↗Ausstellungskatalog · ↗Bibliothekskatalog · ↗Fachkatalog · ↗Forderungskatalog · ↗Fragenkatalog · ↗Gesamtkatalog · ↗Grundrechtekatalog · ↗Grundrechtskatalog · ↗Handkatalog · ↗Hauptkatalog · ↗Kriterienkatalog · ↗Leistungskatalog · ↗Markenkatalog · ↗Maßnahmenkatalog · ↗Messekatalog · ↗Realkatalog · ↗Reisekatalog · ↗Sachkatalog · ↗Urlaubskatalog · ↗Verlagskatalog · ↗Versandhauskatalog · ↗Versandkatalog · ↗Versteigerungskatalog · ↗Wunschkatalog · ↗Zentralkatalog · ↗Zettelkatalog · ↗Zielkatalog
eWDG, 1969

Bedeutung

Verzeichnis
a)
Verzeichnis der Bücher einer Bibliothek
Beispiele:
der alphabetische, elektronische Katalog einer Bibliothek
in diesem Raum befindet sich der Katalog
die Standortnummer eines Buches, Titels im Katalog nachsehen
das Werk ist nicht im Katalog verzeichnet
b)
Verzeichnis des Verkaufsangebotes, Warenangebotes, besonders von Versandhäusern
Beispiele:
ein Buch aus dem Katalog eines Antiquariats bestellen, für die Bestellung notieren
der farbige, illustrierte Katalog eines Versandhauses
den Katalog vom Versandhaus anfordern
sich [Dativ] den Katalog schicken lassen
der Katalog enthält preisgünstige Angebote
c)
Verzeichnis der Werke einer Sammlung, Ausstellung
Beispiele:
der Katalog einer Ausstellung, ein umfangreicher Katalog
im Katalog sind auch weniger bekannte Werke Picassos aufgeführt
d)
übertragen
Beispiele:
der Minister berichtete während des Interviews kurz über den Katalog der Gespräche, Verhandlungsthemen
Sein Stolz schützt ihn davor, in den Katalog ihrer Liebhaber als der vierzehnte oder fünfzehnte eingereiht zu werden [St. ZweigBalzac164]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Katalog · katalogisieren
Katalog m. ‘Verzeichnis’ (von Büchern, Bildern, Waren, Gegenständen), entlehnt (16. Jh.) aus lat. catalogus, griech. katálogos (κατάλογος) ‘Aufzählung, Verzeichnis, Liste’, bis Anfang des 19. Jhs. meist in lat. Form Catalogus. Zugrunde liegt das Verb griech. katalégein (καταλέγειν) ‘aufzählen, ausführlich hersagen, in Listen eintragen’, vgl. griech. légein (λέγειν) ‘auflesen, sammeln, sagen, sprechen, nennen, aufzählen’ und s. ↗kata-. katalogisieren Vb. ‘in ein Verzeichnis aufnehmen, einen Katalog anlegen’ (2. Hälfte 19. Jh.), älter katalogieren (1. Hälfte 19. Jh.); vgl. frz. cataloguer.

Thesaurus

Synonymgruppe
Auflistung · ↗Aufstellung · ↗Aufzählung · ↗Datenbank · ↗Gliederung · Katalog · ↗Liste · ↗Register · ↗Tabelle · ↗Verzeichnis  ●  ↗Syllabus  fachspr., selten
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Synonymgruppe
Broschüre · Katalog · ↗Prospekt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abbildung Ausstellung Prospekt Versandhaus Vorwort abbilden ausgezeichnet bebildert begleitend bestellen blättern dick dokumentieren enthalten erhältlich erscheinen erschienen erstellen gedruckt gestaltet herausgeben herausgegeben illustriert kosten opulent umfangreich umfassend vorzüglich zusammenstellen zweibändig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Katalog‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dem innenpolitischen Katalog applaudierten sie pflichtbewusst, der historischen Mission lauschten sie hingebungsvoll, zum Schluss mit feuchten Augen.
Die Welt, 04.09.2004
Der umfangreiche Katalog bietet reiches Material, verärgert aber durch bemüht designerischeres Design.
Der Tagesspiegel, 13.01.2002
Beide gehen dann gemeinsam den Katalog der noch offenen Fragen durch.
Küsters, Hans Jürgen: Entscheidung für die deutsche Einheit. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1998], S. 894
Ich schreibe an die verschiedenen romanischen Verleger um ihre Kataloge.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1922. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1922], S. 45
In den folgenden Katalogen übernimmt wieder das geschichtlich-geographische Gebiet die Führung.
Goldfriedrich, Johann: Geschichte des Deutschen Buchhandels vom Westfälischen Frieden bis zum Beginn der klassischen Litteraturperiode. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1908], S. 22362
Zitationshilfe
„Katalog“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Katalog>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Katalexis
Katalexe
kataleptisch
Katalepsie
katalektisch
katalogisieren
Katalogisierung
Katalogisierungsarbeit
Katalognummer
Katalogpreis