Katheder, der oder das

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Katheders · Nominativ Plural: Katheder
GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Katheders · Nominativ Plural: Katheder
Aussprache
WorttrennungKa-the-der
HerkunftGriechisch
Wortbildung mit ›Katheder‹ als Erstglied: ↗Kathederblüte · ↗Kathedersozialismus · ↗Kathederweisheit
eWDG, 1969

Bedeutung

Pult des Lehrers, Dozenten
Beispiele:
der Lehrer überblickte von seinem Katheder die ganze Klasse
die Hefte lagen auf dem Katheder
von einem Katheder sprechen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Katheder n. m. ‘Pult des Lehrers, Lehrstuhl an einer Hochschule’. Lat. cathedra f. ‘Stuhl, Sessel, Lehrstuhl’ (spätlat. auch ‘Lehramt’, kirchenlat. ‘Stuhl des Geistlichen, Bischofssitz, kirchliches Lehramt’) erscheint in deutschsprachigem Kontext seit Mitte des 16. Jhs. mit dt. Flexionsendungen (z. B. auf sein Cathedren auftreten). Wohl schon zu dieser Zeit, deutlich jedoch vom Ende des 17. Jhs. an befindet es sich im Übergang zum Maskulinum und Neutrum, daneben bewahrt es unter gelehrtem Einfluß (als Wort der Kirche, Schule und Universität) noch bis ins 18. Jh. das feminine Genus (die Catheder). Das lat. Substantiv beruht auf griech. kathédrā (καθέδρα) ‘Sitz, Stuhl, Sessel’; dieses ist eine dem geläufigen Verb griech. kathézesthai (καθέζεσθάι) ‘sich niedersetzen, sitzen’ folgende Zusammensetzung der zum seltener belegten Simplex griech. hézesthai (ἕζεσθαι) ‘sich setzen, sitzen’ (verwandt mit ↗sitzen, s. d.) gehörenden alten Nominalbildung griech. hédrā (ἕδρα) ‘Sitz’ mit dem unter ↗kata- (s. d.) dargestellten Präfix.

Thesaurus

Synonymgruppe
Kanzel · ↗Lesepult  ●  ↗(närrische) Rostra  veraltend · ↗Mikrofon  fig. · ↗Rednerpult  Hauptform · ↗Bütt  ugs., folkloristisch · Katheder  geh., veraltend · ↗Rostra  geh., historisch

Typische Verbindungen
computergeneriert

Kanzel Lehrer Professor Universität begeben besetzen besteigen betreten dozieren lehren romanistisch verkünden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Katheder‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So begaben sich damals schon einige von uns auf die Suche abseits vom Katheder.
Die Zeit, 30.03.1979, Nr. 14
Auf den Kathedern der gelehrten Schulen sitzen Esel als Professoren - dutzendweise.
Klabund: Der Kreidekreis. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1925], S. 15006
Aber nur als Lehrer sind wir auf das Katheder gestellt.
Weber, Max: Wissenschaft als Beruf. In: Weber, Marianne (Hg.) Gesammelte Aufsätze zur Wissenschaftslehre, Tübingen: Mohr 1922 [1919], S. 920
Noch vor 50 Jahren stand der Lehrer unangefochten am Katheder und erklärte die Welt.
Süddeutsche Zeitung, 24.06.2004
Er raffte sie zusammen und begab sich mit ihnen auf das Katheder.
Mann, Heinrich: Professor Unrat, Berlin: Aufbau-Verl. 1958 [1905], S. 13
Zitationshilfe
„Katheder“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Katheder>, abgerufen am 20.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Käthe-Kruse-Puppe
kathartisch
Katharsis
Katharobiont
Katharobie
Kathederblüte
Kathedersozialismus
Kathederweisheit
Kathedrale
Kathedralentscheidung