Kaufmannssprache, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kaufmannssprache · Nominativ Plural: Kaufmannssprachen · Verwendung im Plural ungebräuchlich
Worttrennung Kauf-manns-spra-che
Wortzerlegung KaufmannSprache
eWDG

Bedeutung

Fachsprache des Kaufmanns

Verwendungsbeispiele für ›Kaufmannssprache‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Fazit Sinne von Ergebnis oder Zusammenfassung ist ein altes Wort aus der Kaufmannssprache.
Süddeutsche Zeitung, 30.03.2002
Krämerlatein ist die scherzhafte oder verächtliche Bezeichnung der Kaufmannssprache als Sondersprache.
Röhrich, Lutz: Latein. In: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 3639
Und James, der die Kaufmannssprache in die Philosophie brachte, war einer der kultiviertesten Gelehrten um die Jahrhundertwende.
Die Zeit, 17.10.1957, Nr. 42
In der Kaufmannssprache steht der Begriff seit dem 19. Jahrhundert auch für "Geschäftszeit, Saison ”.
Süddeutsche Zeitung, 24.09.2004
Zitationshilfe
„Kaufmannssprache“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kaufmannssprache>, abgerufen am 28.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kaufmannspraktik
Kaufmannsladen
Kaufmannskladde
Kaufmannsgut
Kaufmannsgilde
Kaufmannsstand
Kaufnebenkosten
Kaufneigung
Kaufobjekt
Kaufoption