Kaufwut, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungKauf-wut
Wortzerlegungkaufen-wut
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

emotional übersteigerte Kauflust

Typische Verbindungen
computergeneriert

blind regelrecht

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kaufwut‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit dem üblichen Frühjahrsaufschwung ist die wiedererwachte Kaufwut der Deutschen nur unzureichend erklärt.
Die Zeit, 09.06.1997, Nr. 23
Stürmt die Kaufhäuser und verwandelt eure kollektive Wut in Kaufwut!
Die Welt, 04.12.2002
Wie steht es um die Kaufwut der Pensionskassen und anderer institutioneller Anleger.
Der Tagesspiegel, 19.03.1999
Im KaDeWe wären solche Exzesse von Kaufwut und Schnäppchengier wohl auch gänzlich deplaziert.
Süddeutsche Zeitung, 14.12.2002
Ob jedoch die Kaufwut bei einzelnen Dax-Titeln dem Gesamtmarkt nach vorne bringt, ist umstritten.
Die Welt, 04.08.2004
Zitationshilfe
„Kaufwut“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kaufwut>, abgerufen am 22.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kaufwert
Kaufvertrag
Kaufverhalten
Kaufunlust
Kaufsumme
kaufwütig
Kaufzurückhaltung
Kaufzwang
Kaugummi
Kaugummiautomat