Kegelschieben, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Kegelschiebens · wird nur im Singular verwendet
WorttrennungKe-gel-schie-ben
WortzerlegungKegelSchieben
eWDG, 1969

Bedeutung

siehe auch Kegelspiel
Beispiel:
er geht zum Kegelschieben

Verwendungsbeispiele für ›Kegelschieben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei diesem Kegelschieben hat sein Bub den besten Wurf getan!
Christ, Lena: Madam Bäurin. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1920], S. 4632
Wer von dem Treiben genug hatte, durfte abends in die "Stadtwerkstatt" zum Kegelschieben gehen.
Die Zeit, 13.09.1996, Nr. 38
Beim abendlichen Kegelschieben stellte ich mir vor, der gekrönte König inmitten der acht Paladine sei abwechselnd Greta oder Piroschka.
Hartung, Hugo: Ich denke oft an Piroschka, Frankfurt a. M.: Büchergilde Gutenberg 1980 [1954], S. 78
Zitationshilfe
„Kegelschieben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kegelschieben>, abgerufen am 17.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kegelradgetriebe
Kegelrad
Kegelprojektion
Kegelpartie
Kegeln
Kegelschnecke
Kegelschnitt
Kegelspiel
Kegelspieler
Kegelspitze