Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kegelstumpf, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Ke-gel-stumpf
Wortzerlegung Kegel Stumpf
eWDG

Bedeutung

Mathematik Stumpf, der durch einen Schnitt parallel zur Grundfläche eines Kegels entsteht
Beispiel:
der Mantel, die Oberfläche eines Kegelstumpfes

Verwendungsbeispiele für ›Kegelstumpf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daraus errechnete sich für den unteren Durchmesser des Kegelstumpfes eine Vergrößerung um 30 mm. [Urania, 1970, Nr. 2]
Ihre Eingangshalle in Form eines Kegelstumpfes ist vollständig verglast und zeigt die stählerne Konstruktion. [Der Tagesspiegel, 12.11.1999]
Norbert Rademachers 18 Meter hoher Kegelstumpf ist das eindrucksvollste Kunstwerk an der Bergson‑Schule. [Süddeutsche Zeitung, 04.11.1998]
Tafelberge und eisenerzrote Kegelstümpfe ringsum lassen an Landeplätze von Außerirdischen denken. [Die Zeit, 09.04.1982, Nr. 15]
Dadurch wurde er zum Kegelstumpf, was wiederum den Gedanken nahelegte, um ihn herum eine Vulkanlandschaft entstehen zu lassen. [Sparschuh, Jens: Der Zimmerspringbrunnen, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1995, S. 88]
Zitationshilfe
„Kegelstumpf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kegelstumpf>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kegelstatt
Kegelsport
Kegelspitze
Kegelspieler
Kegelspiel
Kegelventil
Kegler
Kehlbalken
Kehlchen
Kehldeckel