Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kehrwoche, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kehrwoche · Nominativ Plural: Kehrwochen
Worttrennung Kehr-wo-che
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

südwestdeutsch, schwäbisch Woche, in der eine Mietpartei verpflichtet ist, die Treppe (den Bürgersteig o. Ä.) zu reinigen

Thesaurus

Synonymgruppe
(wöchentliche) Treppenhausreinigung · (wöchentlicher) Flurdienst · Flurwoche  ●  Kehrwoche  schwäbisch
Assoziationen
  • Reinigungsdienst · Reinigungspflicht

Typische Verbindungen zu ›Kehrwoche‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kehrwoche‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kehrwoche‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Kehrwoche hat Kennern zufolge viel mit dem regionalen Naturell zu tun, sie ist gewissermaßen Teil des schwäbischen Kulturguts. [Die Zeit, 14.04.2013, Nr. 15]
Das ist noch schlimmer als die zweimalige Verweigerung der Kehrwoche. [Der Tagesspiegel, 03.12.2000]
In ganz Schwaben fällt diese Tätigkeit im weitesten Sinne unter den Begriff der Kehrwoche. [Der Tagesspiegel, 23.12.1999]
Auch heute noch wird der Württemberger gern belächelt, etwa wegen seines aufrichtigen Engagements in der Kehrwoche. [Die Welt, 23.04.1999]
Das sollte wiederum nicht als Votum für die Kehrwoche verstanden werden. [Der Tagesspiegel, 19.04.2005]
Zitationshilfe
„Kehrwoche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kehrwoche>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kehrwisch
Kehrwert
Kehrtwendung
Kehrtwende
Kehrseite der Medaille
Keib
Keiche
Keiferei
Keil
Keilabsatz