Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Keiferei, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Kei-fe-rei
Wortzerlegung keifen -erei

Verwendungsbeispiele für ›Keiferei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es folgte eine wüste Keiferei in der fünfstöckigen New Yorker Stadt‑Villa. [Bild, 19.09.1997]
Was zwischen Howard und Frances anfangs nur guten Sex versprach, mündet in eine immer tiefer gehende Keiferei. [Süddeutsche Zeitung, 09.10.2002]
Was als ruhige Abschlussfahrt geplant war, endete mit Wutausbrüchen, wilder Keiferei und bösen Vorwürfen. [Bild, 26.05.2003]
Bestes Beispiel ist momentan allabendlich "Big Brother", wo flapsige Sprüche auf die Goldwaage gelegt werden und in wüste Keifereien ausarten. [Die Welt, 17.11.2000]
Zitationshilfe
„Keiferei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Keiferei>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Keiche
Keib
Kehrwoche
Kehrwisch
Kehrwert
Keil
Keilabsatz
Keilbein
Keile
Keiler