Keilbein, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungKeil-bein (computergeneriert)
WortzerlegungKeilBein
eWDG, 1969

Bedeutung

Medizin mittlerer Knochen der Schädelbasis

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der grobe Schnitt geht mitten durch Keilbein, diverse Foramina und die Canales carotici, die Transitstrecken der Halsschlagadern an der äußeren Schädelbasis.
Die Zeit, 03.10.2011, Nr. 40
Höhlenbildungen in den benachbarten Knochen, besonders im Keilbein und Stirnbein (Sinus sphenoidalis und frontalis) bieten für die Ausdehnung der Muscheln noch mehr Raum.
Hesse, Richard: Der Tierkörper als selbständiger Organismus, Leipzig u. a.: B. G. Teubner 1910, S. 1014
Zitationshilfe
„Keilbein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Keilbein>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Keilabsatz
Keil
Keiferei
keifen
Keiche
Keile
keilen
Keiler
Keilerei
keilförmig