Keimbildung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Keim-bil-dung
Wortzerlegung KeimBildung

Thesaurus

Physik
Synonymgruppe
Keimbildung  ●  Nukleation  fachspr., griechisch
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Keimbildung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In einem gewissen Sinn „vergrößert“ die Keimbildung sie bis zur Sichtbarkeit.
Die Zeit, 31.07.1987, Nr. 32
Fließt das Wasser zu langsam, steigt das Risiko der Keimbildung.
Die Zeit, 23.02.2009, Nr. 08
Nicht allein sind darin die Vorgänge der Keimbildung ausgezeichnet klar und vollständig beschrieben, sondern auch zahlreiche geistvolle Spekulationen daran geknüpft.
Haeckel, Ernst: Die Welträtsel, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1899], S. 34367
Daher bedingen alle Beeinflussungen, welche eine Keimbildung begünstigen, die Entstehung von harzartigen Produkten.
Scheiber, Johannes: Chemie und Technologie der künstlichen Harze, Stuttgart: Wissenschaftl. Verl.-Ges. 1943, S. 124
Zitationshilfe
„Keimbildung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Keimbildung>, abgerufen am 11.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Keimbefall
Keimbahn
Keimachse
Keim
Keilwelle
Keimbläschen
Keimblatt
Keimboden
Keimdrüse
Keimdrüsenhormon