Keimentwicklung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Nebenform Keimesentwicklung · Substantiv (Femininum)
WorttrennungKeim-ent-wick-lung
WortzerlegungKeimEntwicklung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Je nach dem Zeitpunkt der Spaltung während der frühen Keimentwicklung wachsen sie in einem oder zwei Eihäuten auf.
o. A. [cs]: Zwillinge. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1989]
Die Amylase spaltet bei der Keimung die Reservestärke und macht sie damit verwendbar für die Stoffwechselprozesse der Keimentwicklung.
Die Zeit, 12.04.1968, Nr. 15
Zitationshilfe
„Keimentwicklung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Keimentwicklung>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Keimentwicklung
keimen
Keimdrüsenhormon
Keimdrüse
Keimboden
keimfähig
Keimfähigkeit
Keimfleck
Keimform
keimfrei