Keimschädigung

GrammatikSubstantiv
WorttrennungKeim-schä-di-gung
WortzerlegungKeimSchädigung
eWDG, 1969

Bedeutung

Zoologie Schädigung der Keimzellen
Beispiel:
eine Keimschädigung durch Infektionen, Röntgenstrahlen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach den bisherigen Erkenntnissen ist bei etwa drei Prozent das Risiko einer Keimschädigung gegeben.
Der Tagesspiegel, 05.11.2002
Systematische Versuche mit Röntgenstrahlen an der Maus haben schließlich Beziehungen aufgedeckt zwischen dem Zeitpunkt der Keimschädigung und der Art der entstehenden Mißbildung.
Die Zeit, 30.07.1965, Nr. 31
Zitationshilfe
„Keimschädigung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Keimschädigung>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Keimruhe
Keimreife
Keimplasma
Keimöl
Keimlingskrankheit
Keimscheibe
Keimschicht
Keimschleuder
Keimstimmung
keimtötend