Kellerluke, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kellerluke · Nominativ Plural: Kellerluken
WorttrennungKel-ler-lu-ke
WortzerlegungKellerLuke
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2016

Bedeutung

kleines, aufklappbares Kellerfenster
Beispiele:
Aus jeder offenen Kellerluke dringt wie ein Schwall der Duft von gärendem Wein. [Die Zeit, 26.10.1990, Nr. 44]
Im […] bröckelnden Außenputz waren erkennbar zugemauerte Türen und schmale vergitterte Fenster […] zu sehen, mit Holzplatten verschlossene Kellerluken, Gitter vor dem alten Eingang[…]. [Spiegel, 26.09.2007 (online)]
Dann kommen sie, die Tanklastzüge, halten ihre Rüssel durch die Kellerluken, pumpen Heizöl in die Tanks. [Bild, 19.10.2004]
Die Täter gelangten vermutlich durch eine unverschlossene Kellerluke in den Schankraum. [Berliner Zeitung, 22.06.1996]
Zitationshilfe
„Kellerluke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kellerluke>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kellerluft
Kellerlokal
Kellerloch
Kellerladen
Kellerkind
Kellermeister
Kellermief
kellern
Kelleröffnung
Kellerraum