Kenianer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kenianers · Nominativ Plural: Kenianer
Aussprache [keˈni̯aːnɐ]
Worttrennung Ke-ni-aner · Ke-nia-ner
Wortbildung  mit ›Kenianer‹ als Erstglied: ↗Kenianerin
ZDL-Vollartikel, 2020

Bedeutung

Einwohner Kenias; jmd., der die kenianische Staatsbürgerschaft besitzt; jmd., der (ursprünglich) aus Kenia stammt
Beispiele:
Viele Wirtschaftsexperten, wie etwa der Kenianer James Shikwati, fordern seit Jahren eine Abkehr von der bisherigen Entwicklungshilfe, da diese den Aufbau von lokalen Märkten und den Unternehmergeist in diesen Ländern nur behindere. [Die Welt, 11.07.2018]
Der Kenianer Eliud Kipchoge […] schraubt den Marathon‑Weltrekord der Männer in Berlin in eine neue Dimension – 2:01:39 Stunden bedeuten eine Steigerung der bisherigen Marke um bemerkenswerte 1:18 Minuten und bringen ihm eine Prämie von insgesamt 90.000 Euro ein: 40.000 für den Sieg und 50.000 für den Rekord. [Süddeutsche Zeitung, 17.09.2018]
Wer Wainainas Erinnerungen gelesen hat, wer diesen relativ jungen, wütenden, klarsichtigen und sehr oft auch herrlich komischen Kenianer erlebt hat, der wünscht sich viel mehr Autobiografien aus Afrika – und viel weniger von grauen, alten Herrn aus Europa oder Amerika. [Süddeutsche Zeitung, 10.02.2014]

Typische Verbindungen zu ›Kenianer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kenianer‹.

Zitationshilfe
„Kenianer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kenianer>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kenem
Kendoka
Kendo
Kenaf
Kempo
Kenianerin
Kenn-Nummer
kennbar
Kennbuchstabe
Kenndaten