Kenianerin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kenianerin · Nominativ Plural: Kenianerinnen
Aussprache [keˈni̯aːnəʀɪn]
Worttrennung Ke-ni-ane-rin · Ke-nia-ne-rin
Wortzerlegung  Kenianer -in1
ZDL-Verweisartikel

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Kenianer
Beispiele:
Wangari Maathai hatte Erfolg, und zwar nicht nur, weil ihr als erster Afrikanerin 2004 der Friedensnobelpreis verliehen wurde. Sie war auch die erste Kenianerin, die einen Doktortitel erlangte, die erste, die Professorin wurde, die erste, die sich mit den Mächtigen des Landes anlegte. [Süddeutsche Zeitung, 27.09.2011]
Die Kenianerin Joyciline Jepkosgei hat in Prag den Halbmarathon‑Weltrekord auf 64:52 Minuten gesteigert. [Süddeutsche Zeitung, 03.04.2017]
In 5.000 Baumschulen pflanzten Kenianerinnen 20 Millionen Bäume, um das zu 98 Prozent kahl geschlagene Land aufzuforsten. [Der Tagesspiegel, 09.10.2004]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Kenianerin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

26-jährigBeispielsätze anzeigen SekundeBeispielsätze anzeigen gewinnenBeispielsätze anzeigen lebendBeispielsätze anzeigen siegenBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kenianerin‹.

Zitationshilfe
„Kenianerin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kenianerin>, abgerufen am 19.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kenianer
Keniakoalition
Kenia-Koalition
Kenem
Kendoka
Kenn-Nummer
kennbar
Kennbuchstabe
Kenndaten
Kennel