Kerlchen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Kerlchens · Nominativ Plural: Kerlchen
Worttrennung Kerl-chen
Wortzerlegung Kerl -chen
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutungen

1.
entsprechend der Bedeutung von KerlDWDS
2.
kleiner Junge

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Bengel · Bube · Jungchen · Kerlchen · Knabe · Knirps · Wicht  ●  Bub  Hauptform, süddt. · Junge  Hauptform, norddeutsch · Pimpf  veraltet · Kleiner  ugs. · Kurzer  ugs. · Steppke  ugs., berlinerisch
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Kerlchen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kerlchen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kerlchen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So was tut man nicht! Habe dich schließlich als schmuckes Kerlchen im Fernsehen immer liebgehabt. [Die Zeit, 01.03.1993, Nr. 09]
Und die Öffentlichkeit war aufgerufen, für das freundliche Kerlchen einen passenden Namen zu finden. [Die Zeit, 10.04.1987, Nr. 16]
An dem ganzen Kerlchen ist nichts, wonach man sich auf der Straße umdrehen würde. [Süddeutsche Zeitung, 24.06.2004]
Die begabtesten Kerlchen sind im Leben oft die größten Verlierer. [Süddeutsche Zeitung, 14.03.2002]
Man setze ein Kind vor einen Computer, und es wird ein schlaueres Kerlchen? [Die Welt, 23.08.2000]
Zitationshilfe
„Kerlchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kerlchen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kerl
Kerkerzelle
Kerkerwand
Kerkerstrafe
Kerkermeister
Kerman
Kermanschah
Kermes
Kermesbeere
Kermesbeerenbaum