Kernchemie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKern-che-mie (computergeneriert)
WortzerlegungKernChemie
eWDG, 1969

Bedeutung

Physik, Chemie Teilgebiet der Kernphysik, das die Umwandlungen der Atomkerne zum Gegenstand hat

Thesaurus

Chemie
Synonymgruppe
Kernchemie · Nuklearchemie
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Kernchemie gab es eine Tradition, die erst vor etwa fünf Jahren mit der Emeritierung eines unserer leitenden Wissenschaftlers abgeschlossen wurde.
Die Welt, 05.06.1999
Bis 1932 waren die Alpha-Strahlen das einzige Mittel der Kernchemie.
Die Zeit, 29.11.1951, Nr. 48
Viel später liefert die Kernchemie mit ihren gewaltigen Energieumsätzen lediglich experimentelle Bestätigung für Einsteins Theorie.
Die Zeit, 28.04.1955, Nr. 17
Frederick Soddy, 1877-1956, gehört zu den Pionieren der Kernchemie; seine Experimente aus den Jahren 1904 bis 1914 entschlüsselten die Zerfallsreihe von Uran.
Süddeutsche Zeitung, 12.07.2002
Zitationshilfe
„Kernchemie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kernchemie>, abgerufen am 23.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kernbrennstoffsteuer
Kernbrennstoff
Kernbotschaft
Kernbohrung
Kernbohrer
Kernchemiker
Kerncorpus
kerndeutsch
Kerndurchmesser
Kernel