Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kernexplosion, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kernexplosion · Nominativ Plural: Kernexplosionen
Aussprache 
Worttrennung Kern-ex-plo-si-on
Wortzerlegung Kern Explosion
eWDG

Bedeutung

Explosion, die bei der Zertrümmerung eines Atomkerns, bei der Detonation einer Kernwaffe entsteht

Thesaurus

Militär
Synonymgruppe
Atombombenexplosion · Atomexplosion · Atomwaffenexplosion · Kernexplosion · Kernwaffenexplosion · Nuklearexplosion · Nuklearwaffenexplosion
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Kernexplosion‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kernexplosion‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kernexplosion‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kernexplosionen sind verboten, bis ein allgemeines internationales Abkommen auf diesem Gebiet erzielt worden ist. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1959]]
Vielmehr will man die Stärke der kontrollierbaren Kernexplosionen schrittweise verringern. [Die Zeit, 16.08.1985, Nr. 34]
Die Planung und Durchführung friedlicher Kernexplosion sollten unter vereinbarten nicht‑diskriminierenden Kontrollen durchgeführt werden. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1975]]
Um auch schwache Kernexplosionen aufzuspüren, ist allerdings ein weltweites Netz von Überwachungsstationen nötig. [o. A.: Schmutziger Fingerabdruck. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]]
Da sie gesichert gewesen seien, habe keine Gefahr einer Kernexplosion bestanden. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1968]]
Zitationshilfe
„Kernexplosion“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kernexplosion>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kerneuropa
Kernenergienutzung
Kernenergie
Kernelementesteuer
Kernelement
Kernfach
Kernfamilie
Kernfehler
Kernforderung
Kernforschung