Kernproblem, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungKern-pro-blem · Kern-prob-lem
eWDG, 1969

Bedeutung

siehe auch Kernfach

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeitslosigkeit Arbeitsmarkt Auseinandersetzung Branche Konflikt Krise Lösung Mangel Nahost-Konflikt Nahostkonflikt Tatsache Wirtschaft ablenken angehen anpacken ansprechen ausklammern berühren beseitigen bestehen eigentlich formulieren lauten lösen offenbaren rühren ungelöst vorbeigehen zielen ändern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kernproblem‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Kernproblem, so hat sich das Management mittlerweile auch selbst eingestanden, liegt im Angebot.
Die Welt, 20.08.2001
All das mögen in der Tat Desiderate sein, doch am Kernproblem, am zentralen Defizit der aktuellen Literatur gehen diese Wehklagen vorbei.
Der Tagesspiegel, 24.05.2001
Denn es geht hier um ein Kernproblem der europäischen Sicherheit.
Nr. 101: Schreiben Kohl an Bush vom 28. November 1989. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 29720
Wie sich die Aussagen des Glaubens hierzu verhalten, ist das Kernproblem der christlichen Stellung zum S. heute.
Schweitzer, W.: Staat. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 37642
Dann drängt sich als Kernproblem die Frage nach den Ursachen der Einfuhrsteigerung auf.
Giersch, Herbert: Allgemeine Wirtschaftspolitik, Wiesbaden: Gabler 1960, S. 26
Zitationshilfe
„Kernproblem“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kernproblem>, abgerufen am 16.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kernphysiker
kernphysikalisch
Kernphysik
Kernphotoeffekt
Kernpflichtfach
Kernprodukt
Kernprozess
Kernpunkt
Kernrate
Kernraum