Kernreaktor, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKern-re-ak-tor
eWDG, 1969

Bedeutung

Physik Reaktor, in dem Atomkerne gespalten werden und Energie frei wird, Atomreaktor
Beispiel:
die Erzeugung von Wärme durch einen Kernreaktor

Thesaurus

Elektrizität, Physik, Technik
Synonymgruppe
Atommeiler · ↗Atomreaktor · Kernreaktor · ↗Nuklearmeiler  ●  ↗Atombrenner  veraltet
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bau Betrieb Bord Brennelement Brennstab Brennstoff Fertigstellung Konstruktion Laufzeit Lieferung Megawatt Neustart Plutonium Strom Typ Uran Zerstörung abgeschaltet abschalten anfallen befindlich erzeugen explodieren herkömmlich irakisch kommerziell natürlich stilllegen umstritten zivil

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kernreaktor‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Weltweit gibt es mehr als 400 Kernreaktoren, die bis heute in der westlichen Welt niemanden verletzt haben.
Die Zeit, 09.01.2012, Nr. 02
Er respektiere die Entscheidung Österreichs, keine Kernreaktoren in Betrieb zu nehmen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1986]
Amerikanische Experten diskutieren heftig über die Verwendung von Plutonium in Kernreaktoren.
P. M.: Peter Moosleitners interessantes Magazin, 1993, Nr. 10
Es entsteht als Spaltprodukt bei der Spaltung von Uran 235 in Kernreaktoren.
o. A. [cu]: Krypton 85. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1980]
Der zu analysierende Stoff wird zunächst in einem Kernreaktor mit Neutronen bestrahlt und dadurch künstlich radioaktiv.
o. A. [ur.]: Aktivierungsanalyse. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1976]
Zitationshilfe
„Kernreaktor“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kernreaktor>, abgerufen am 17.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kernreaktion
Kernraum
Kernrate
Kernpunkt
Kernprozess
Kernsatz
Kernschatten
Kernschlag
Kernschleife
Kernschmelze