Kernsatz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKern-satz (computergeneriert)
WortzerlegungKernSatz
eWDG, 1969

Bedeutung

siehe auch Kernfach
Beispiele:
der Kernsatz einer Lehre
Untersuchungsergebnisse in wenigen Kernsätzen zusammenfassen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ansprache Artikel Begründung Beschluß Brief Erklärung Gutachten Lehre Papier Philosophie Rede Stellungnahme Studie Urteil enthalten folgend formulieren formuliert lauten markig moralisch wiederholen zitieren zusammenfassen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kernsatz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einige Kernsätze aber lassen trotz des verschrobenen Stils an Klarheit nichts zu wünschen übrig.
Die Zeit, 18.02.2008, Nr. 07
Wenn es eng wird, wächst die Bereitschaft, sich auf die Kernsätze der Verfassung zu berufen.
Die Welt, 14.11.2001
Mit Rom «- so erläutert ein neuer Kernsatz -» erscheint die Fülle der Zeit.
Langgässer, Elisabeth: Das unauslöschliche Siegel, Hamburg: Claassen 1959 [1946], S. 322
Wenn das möglich war, wie stand es dann um den demokratischen Kernsatz, wonach die Mehrheit im Recht war und auf die Dauer nicht irren konnte?
Mann, Golo: Politische Entwicklung Europas und Amerikas 1815-1871. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 17033
An zwei Kernsätzen des Papstes entzündet sich immer wieder von neuem die Diskussion.
o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 17767
Zitationshilfe
„Kernsatz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kernsatz>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kernreaktor
Kernreaktion
Kernraum
Kernrate
Kernpunkt
Kernschatten
Kernschlag
Kernschleife
Kernschmelze
Kernschuß