Kernseife, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKern-sei-fe (computergeneriert)
WortzerlegungKernSeife1
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

einfache Seife¹ ohne Zusätze wie Farbstoff, Parfümöl
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Kern · kernen1 · auskernen · entkernen · kernig · kerngesund · Kernseife
Kern m. ‘Samen einer Frucht, Wesen, Mittelpunkt einer Sache’, ahd. kerno (9. Jh.), kern (Hs. 12. Jh.), mhd. kern(e), asächs. kerno, mnd. mnl. kerne, nl. kern, anord. kjarni, schwed. kärna steht im Ablaut zu ↗Korn (s. d.) und ist wie dieses eine Bildung mit Nasalsuffix zur Wurzel ie. *g̑er(ə)- ‘morsch, reif werden, altern’, älter wohl ‘reiben, aufgerieben werden’. kernen1 Vb. ‘Kerne herausnehmen, entfernen’, ahd. kirnen (8. Jh.), mhd. kirnen, kernen ‘Kerne ausmachen, Kerne ansetzen, bilden’; auskernen (16. Jh.), entkernen (um 1700). kernig Adj. ‘voller Kerne, kraftvoll, derb, fest’ (16. Jh.), daneben auch kernicht (17. Jh.). kerngesund Adj. ‘bis ins Innerste, völlig gesund’ (18. Jh.). Kernseife f. ‘harte Natronseife’ (19. Jh.), ursprünglich ‘beste’, weil ‘feste Seife’ im Gegensatz zur Schmierseife. In den Komposita Kernspaltung, Kernphysik, Kernkraftwerk, Kernwaffen (alle 20. Jh.) bezeichnet Kern- den inneren, positiv geladenen Teil der Atome.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Geruch riechen waschen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kernseife‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber schon beim Öffnen der Box biss mir der Geruch von Kernseife in die Augen.
Süddeutsche Zeitung, 14.04.2000
Auf Deck schrubben zwei Männer einander mit Kernseife den Dreck aus den behaarten Rücken.
Der Tagesspiegel, 12.12.2004
Mit einem Stück billigster Kernseife, die nach Fisch roch, wusch er sich die Arme.
Konsalik, Heinz G.: Der Arzt von Stalingrad, Hamburg: Dt. Hausbücherei 1960 [1956], S. 370
Man nehme ordinäre Kernseife und schabe sie zu feinen Flocken.
Simmel, Johannes Mario: Es muß nicht immer Kaviar sein, Zürich: Schweizer Verl.-Haus 1984 [1960], S. 158
Auch bei Kernseife soll man dem guten bewährten Fabrikat vor billigen, unbekannten Namen den Vorzug geben.
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 288
Zitationshilfe
„Kernseife“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kernseife>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kernschuß
Kernschmelze
Kernschleife
Kernschlag
Kernschatten
Kernspalte
Kernspaltung
Kernspeicher
Kernspektroskopie
Kernspin